Keine sachgrundlose Befristung auch bei einer bereits 8 Jahre zurückliegenden Vorbeschäftigung

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in einer neuen Entscheidung vom 23.01.2019 eine kalendermäßige Befristung eines Arbeitsverhältnisses ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes Sachgrundes nach § 14 Abs. 2 TzBfG bei einer Neueinstellung ausgeschlossen, wenn bereits vorher ein Beschäftigungsverhältnis bestanden hat. In dem aktuellen Fall lag das Beschäftigungsverhältnis sogar 8 Jahre zurück und hatte nur 1 1/2 Jahre bestanden. vgl. Pressemitteilung 3/19
https://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=pm&Datum=2019&nr=21852&pos=4&anz=7&titel=Sachgrundlose_Befristung_-_Vorbeschäftigung