Ausschlussfrist und Mindestlohn

Eine nach dem 01.01.2015 vereinbarte, vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallklausel, die ohne jede Einschränkung alle beiderseitigen Ansprüche und damit auch den Mindestlohn erfasst, ist angesichts des ab 2015 geltenden Mindestlohngesetzes unwirksam.
Bundesarbeitsgericht Urteil vom 18. September 2018 – 9 AZR 162/18

http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=pm&Datum=2018&nr=21001&pos=2&anz=45&titel=Mindestlohn_-_arbeitsvertragliche_Ausschlussfrist